18.11.2018 | Zen-Meisterin Dagmar Doko Waskönig | Was bedeutet Nirvana ?

 

 

Hinweise zu einer ermutigenden Alternative zu den leidhaften Verstrickungen. Der unvergleichliche Zustand des Nirvana, den Buddha in der dritten Edlen Wahrheit nennt, ist nicht wirklich zu beschreiben. Doch werden wir sehen, wie der Buddha darüber sprach. Vier Möglichkeiten, wie es zu diesem befreienden Zustand kommen kann, werden angesprochen, dazu die positiven Potenziale, die wir entfalten können, um dies zu verwirklichen - und vieles mehr. Schon jetzt ist es nicht unmöglich, wenigstens zeitweise den Geschmack des Nirana zu erfahren, wenn wir dem Rat des Erwachten folgen. Der Nachmittag soll wieder der Meditation gewidmet werden - der Kunst, sich in der Stille zu sammeln und größere Klarheit im Bewusstsein entstehen zu lassen. Einige "Punkte, die bei der Praxis des Weges zu beachten sind" werden auf der Basis der Lehre Meister Dogens erläutert.

Zenmeisterin Dagmar Doko Waskönig praktiziert Zazen seit den späten 70er Jahren und übernahm Ende 1983 die Leitung des Zen Dojo Shobogendo, Hannover. 1986 empfing Sie von Meister Taiten Guareschi in Italien die Nonnen-Ordination und eine intensive Ausbildung im Kloster Shobozan Fudenji in Salsomaggiore. Anfang 2003 wurde sie von Gudo W. Nishijima Roshi in Tokyo zur Zen-Meisterin geweiht. Sie lehrt bundesweit Zen-Meditation und die Buddha-Lehre und ist Autorin mehrerer Bücher. – www.shobogendo.de –

Hinweis
Dies ist keine therapeutische Veranstaltung; Teilnehmer sollten psychisch gesund sein.

Termin
18.11.2018, 11:00 – 18:00 Uhr

Beitrag
Dana

Kontakt
tim(at)braunschweig-buddhismus.de

Ort
Kultur und Kommunikationszentrum Brunsviga
Karlstraße 35
38106 Braunschweig
Meditationsraum 2. Etage