02.11.2018 | Wolfgang Schurtzmann | Eigene Qualitäten erkennen

 

Wolfgang Schurtzmann

WOLFGANG SCHURTZMANN

„Eigene Qualitäten erkennen und für den Dharmaweg nutzbar machen“.

„Mögen alle Lebewesen Glück erfahren und die Ursachen von Glück. Mögen alle Lebewesen frei sei von Leid und den Ursachen des Leidens!“

Aber warum ist das so vielen Menschen nicht möglich? Warum steht das Leid so im Vordergrund und nicht ein glückliches und erfolgreiches Leben? Bei genauerer Betrachtung fällt auf, dass es immer wieder die Gedanken sind, die unsere Gefühle, unsere Handlungen und damit unser Leben beeinflussen. Gedanken haben Kraft. Wer sich ihrer Energie bewusst ist, kann auf sie einwirken und damit sein Leben verändern.

Wessen Gedanken angefüllt sind mit Sorgen, Traurigkeit, Ängsten oder Ärger, kann sich nicht auf das kostbarste, das was jeder Mensch besitzt, konzentrieren: seine Dharma-Qualitäten. Liebe, Mitgefühl, Güte, Geduld, Vergeben, Freude und Entspannung entwickeln dann keine Kraft. Wir können sie nicht für den Dharma-Weg nutzbar machen. Die Unfähigkeit, Gedanken wie „Wolken“ (in der Meditation) ziehen zu lassen, ihnen keine Realität zu geben, sie nicht mit gut oder böse zu bewerten, sind wie ein großer Haufen Steine, die auf dem Dharma-Weg liegen und uns den Weg versperren.

Diesen Abend wollen wir gemeinsam versuchen, einen kleinen Stein beiseite zu räumen.

Hinweis
Dies ist keine therapeutische Veranstaltung; Teilnehmer sollten psychisch gesund sein.

Termine
Fr | 02.11.2018 | 18.00 Uhr

Teilnahmegebühr
Teilnahme kostenlos, Spenden willkommen.

Anmeldung
Jochen Dienemann, Tel  0511  574551 jochen@choeling.de